Skip to main content

Overlock Nähmaschine Ratgeber 2018

Schön dass du da bist. Ich sag dir warum jeder eine Overlock Nähmaschine besitzen sollte. Eine Zeit lang dachte ich, dass die Overlock eine überflüssige Maschine sei. Man könnte ja schließlich mit der normalen Nähmaschine auch alles nähen. Wozu sollte man einige Hunderte von Euros für eine Overlock Nähmaschine ausgeben?

Als ich mir schlussendlich eine Overlock Nähmaschine gekauft habe, war ich einfach nur begeistert von der Maschine. Wie praktisch und sinnvoll die Investition eine war. Deshalb will ich euch auch von einer Overlock überzeugen.

Du weist immer noch nicht wieso du vielleicht auch eine Overlock Nähmaschinen besitzen solltest.

Hier mal eine Frage an dich. Hast du auch manchmal Probleme, Nähte mit hochwertiger Qualität zunähen, die zudem noch elastisch und strapazierfähig sind.  Als ich noch keine Overlock Nähmaschine besaß, war das der Fall bei mir. Immer wieder Kräuselte sich der Stoff bei dehnbaren aber auch dünnen Stoffen. Selbst die besten Nähmaschinen schaffen keine so gute elastische Näht, wie eine Overlock die nähen würde. Dies kann ich auch aus meiner eigenen Erfahrung bestätigen. Ich besitze nämlich eine relativ hochpreisige Nähmaschine ( die Janome 8900 ).

Mann könnte ja denken, das eine so teure Nähmaschine alle Nähte perfekt erzeugen müsste. In der Realität sieht es anders aus, dies ist aber vollkommen normal, da die Overlock Nähmaschine sich für ein Bereich spezialisiert hat.

Was ist eine Overlock Nähmaschine

Du bist neu in der Nähbranche und hast überhaupt gar keine Vorstellung wie, was und wozu eine Overlock Nähmaschine gut ist. Keine sorge ich erkläre dir alles Schritt für Schritt.

Eine Overlock Nähmaschine ist eine allein stehende Maschine. Diese kann aber auch als eine kombinierte Kombimaschine gekauft werden. Das bedeutet das sich eine Overlock und eine Coverlock Funktion, in einer Maschine befindet.

Jetzt kommen wir zu den Funktionen. Eine Overlock Nähmaschine kann nämlich einen Stoff zusammennähenversäubern und die überflüssige Nahtzugabe gleichzeitig abschneiden. Sie wurde zum Nähen der Ränder eines Stoffes beziehungsweise mehrerer Stoffe konzipiert. Dabei näht sie normalerweise mit zwei parallelen Nadeln, die mit vier Fäden zum gleichen Zeitpunkt arbeitet. Die an der Unterseite befindlichen Greifer ziehen diese Fäden des Greifers über die Kante. Damit diese Kante immer gleich breit ist, schneidet ein Messer sie in konstanter Breite ab.

Welche Vorteile hat eine Overlock im Gegensatz zur Nähmaschine

Mit einer Overlock Nähmaschine kann man wunderschöne und professionelle Overlocknähte nähen. Zudem näht die Overlock viel schneller als eine normale Nähmaschine. Was sehr praktisch ist, dass die überflüssige Nahtzugabe gleichzeitig abgeschnitten wird. Dadurch ist der Stoffrand immer gerade. Besonders elastische Stoffe brauchen eine elastische Naht um nicht beim An- und Ausziehen zu reißen. Nicht nur Bekleidung, sondern auch Sofakissen, Bettwäsche und Quilts werden so für viele Waschgänge und jahrelange Nutzung stabilisiert.

Alle Vorteile einer Overlock Nähmaschine auf einen Blick

  • Mit der Overlock Nähmaschine können Sie im Handumdrehen professionelle Nähte herstellen
  • Dadurch einen professionellen Look für ihr Kleidungsstück insgesamt zaubern
  • Die Arbeit wird erleichtert
  • Du sparst viel Zeit
  • Es ergeben sich eine Menge an tollen neuen Designmöglichkeiten
  • Die Nähte sind haltbarer

Einblick in meine Nähprojekte

Du weißt schon was eine Overlock Nähmaschine ist und was mit der gemacht werden kann. Kannst dir aber immer noch nicht vorstellen wann und wo sie eingesetzt wird.

Hier zeige ich dir einen kleinen Einblick in meine verschiedenen Projekte, die ich in den letzten Wochen, dank einer Overlock Nähmaschine umgesetzt habe.

Unterschied zwischen einer Overlock, Coverlock und Nähmaschine

Als allererstes ist es zu wissen das eine Overlock oder Coverlock Maschine niemals eine traditionelle Nähmaschine ersetzt. Die beiden Maschinen dien nur zur Ergänzung und Erleichterung einer Nähmaschine.

Im Grunde genommen ist es möglich mit einer normalen Nähmaschine alles zu nähen. Eine solche Maschine ist vielseitig und verfügt über diverse Sticharten. Im Gegensatz zur Overlock und der Coverlock, sind die Maschinen nur für ein Bereich spezialisiert.

Die Coverlock Maschine wurde extra entwickelt um einen perfekten Coverstich (Saumnaht) zu nähen. Dieser wird heutzutage sehr oft verwendet, wie z.B bei T-Shirts, Pullover, Kapuzenjacken, Hosen und vielen weiteren Kleidungen. Hier erfährst du mehrere Informationen über die Coverlock Nähmaschine.

Wie schon mehrmals erwähnt ist es möglich mit der Overlock Nähmaschine einen Stoff zusammennähen, versäubern und die überflüssige Nahtzugabe gleichzeitig abschneiden. Dieses verfahren wird ebenfalls, fast bei allen Bekleidungen verwendet.

Sind Overlock Nähmaschinen nur für Profis oder auch für Anfänger geeignet?

Es spielt keine Rolle ob du eine Leihe oder Profi bist, die Overlock Nähmaschine ist im Grunde genommen eine simple Maschine. Aber wie bei allen Dingen, muss man sich auch erst mit einer neuen Maschine anvertrauen. Die Overlock wird etwas anders eingefädelt als eine normale Nähmaschine. Aber keine Sorge bei den meisten Maschinen sind die Einfädelpunkte gut gekennzeichnet. Zudem steht auch alles in der Anleitung gut beschrieben.

Am Anfang sollte man sich ein paar Stoffreste nehmen mit verschiedenen Eigenschaften (dünne, dicke, dehnbare, steife und flexible Stoffe). Dank der verschiedenen Eigenschaften der Stoffe bekommt man schnell ein Gefühl, wie der Differentialtransporter, Stichlänge und die Fadenspannung eingestellt werden müssen. Nach meiner Erfahrung kann ich nur sagen, anfangs nur ausprobieren.

Es gibt ja nicht um sonst das Sprichwort „Übung macht den Meister“.

Overlock mit Differentialtransport

Jede Overlock besitz einen Differentialtransporter, dieser ist auch sehr wichtig. Der Differentialtransporter besteht aus zwei Transporteuren, nämlich einer ist vorne und der andere dahinter. Mit diesen ist es möglich den Stoff beim Nähen zur strecken oder stauchen.

Die Fadenspannung

Bei vielen Overlock Nähmaschinen befinden sich auf der Vorderseite vier Einstellräder. Mit denen ist es möglich die einzelnen Fadenspannung der jeweiligen Garnrolle bestimmen.

Overlock Nähmaschine Einfädeln

Je nach Stichart verwendet die Overlock 3 oder mehr Garnrollen. Diese müssen natürlich eingefädelt werden. Bei den meisten Maschinen wird es mit der Hand eingefädelt. Der Markenhersteller Babylock hat bei seinen Overlock Nähmaschinen ein außergewöhnliches System entwickelt. Diese erleichterte das einfädeln, dank eines Luftstroms.

 

Im Alltag ist das aber keine große Sache. Bei den meisten Maschinen ist der Weg des Einfädeln genau aufgezeichnet und farblich markiert. Am Anfang kann das einfädeln etwas länger dauern, nach ein paar Mal kann man das im Halbschlaf.

Overlock Nähmaschine Messer

Die Overlock Nähmaschine besitzt wirklich einen Messer. Dieser wird verwendet um den Stoffrand geradlinig abzuschneiden. Die Maschine schneidet den Stoff beim Nähen vollkommen automatisch. Natürlich ist es möglich auch das Messer auszuschalten.

Es ist möglich, dass das Messer nach einer Zeit stumpf wird. Bei mir war es erst nach einem Jahr und die Maschine wurde von mir mehrmals wöchentlich benutzt. Zudem kostet so ein Messer je nach Modell ein paar Euros.

Die Lautstärke einer Overlock Nähmaschine

Eine Overlock ist grundsätzlich lauter als eine normale Nähmaschine. Die Aussagen von verschiedenen Nutzern sind sehr unterschiedlich, welche leiser ist als die andere. Dies kann davon abhängen auf welchen Tisch die Overlock steht. Zur not kann man sich eine Stoff-Unterlage kaufen oder nähen, damit die Lautstärke abgedämmt wird.

Welche Sticharten sind mit einer Overlock möglich

Die Sticharten Auswahl der Overlock ist ziemlich vielfältig. Je nach Modell der Overlock kann die Auswahl etwas mehr oder weniger ausfallen. Die wichtigsten Sticharten besitzt jede Overlock, nur bei den teuren Maschinen kommen ein paar spezielle Sticharten dazu, die aber meiner Meinung nur in seltensten Fällen eingesetzt werden. Basisstich der meisten Modelle ist der 4-Faden Overlockstich, manchmal auch Überwendlingsstich genannt. Dieser wird auch am meisten benutzt.

  • 2-Faden Überwendlich
  • 2-Faden Overlock
  • 3-Faden Überwendlich
  • 3-Faden Flatlocknaht
  • 3-Faden Rollsaum
  • 4-Faden Überwendlich

Die 4 Faden Overlocknaht

Der Basisstich der meisten Modelle ist der 4-Faden Overlockstich, manchmal auch Überwendlingsstich genannt. Er wird zum Zusammennähen und zugleich zum Versäubern sämtlicher Stoffe verwendet. Ist ideal für mittlere bis schwere Stretchstoffe wie Strickwaren und Badebekleidung aber auch Webstoffe. Damit ist er der gängigste Stich bei Overlockmaschinen. Durch den rechten Nadelfaden entsteht automatisch eine Sicherheitsnaht.

3-Faden Rollsaum

Beim Nähen von Rollsäumen wird die Nähgutkante umgelegt und mit einer Overlocknaht versehen. Ist geeignet zum Versäubern von leichten und feinen Stoffen wie Batist, Chiffon, Organza. Man sieht sehr schön, wie das Material Einfluss auf die Wirkung und Qualität des Stiches nimmt. Auch das verwendete Garn spielt eine große Rolle. Rollsäume eignen sich überhaupt nicht für schwere oder steife Gewebe.

Welche Overlock ist für mich geeignet?

Bist du jetzt auch, genauso wie ich, von einer Overlock Nähmaschine überzeugt. Du weist aber nicht welche Overlock für dich geeignet ist. Kein Wunder, bei einer solch großen Auswahl die der Markt anbietet. Aber keine Sorge, mit ein paar guten Ratschlägen fällt die Auswahl bestimmt einfacher aus.

Wie viel Geld will ich für eine Overlock ausgeben?

Um sich einen besseren Durchblick der verschieden Overlock Maschinen zu verschaffen, sollte man sich eine Preisespanne überlegen. Sagen wir mal von 300 bis 500 euro. Dank dieser Preisspanner ist auch die Auswahl der Maschinen viel geringer.

Wie oft werde ich die Overlock benutzen

Bestimmt ist es für Personen die noch nie eine Overlock Nähmaschine hatten, schwer zu sagen, wie oft man die Maschine benutzen will. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, wer wirklich schon eine längere Zeit mit der normalen Nähmaschine, verschiedene Projekte näht, der wird sich auch höchst wahrscheinlich mit einer Overlock Nähmaschine an freuen.

Beim normalen privaten Gebrauch muss man sich keine sorgen machen, wegen dem Verschleiß. Da die meisten Overlock ziemlich robust und stabil gebaut sind. Will man eine Overlock gewerblich nutzen sollte man dementsprechend mehr bezahl. Da die Materialen hochwertiger und besser verarbeitet sind. Zudem sollte man sich vielleicht überlegen, ob eine Industrieoverlock nicht die besser Wahl währe.

Hast du eine Lieblingsmarke

Vielleicht hast du eine Lieblingsmarke, die du schon lebenslang treu bist. Weil das Werbeversprechen und die Qualität immer eingehalten wurde. Dies kann vielleicht bei einer Kaufentscheidung helfen.

Wie viel Geld muss ich für eine Overlock Nähmaschine ausgeben?

Das kommt natürlich drauf an, was Ihnen wichtig ist. Ich persönlich wäre etwas skeptisch bei einer Overlock Nähmaschine die unter 200 Euro kosten würde. Bei so günstigen Preisen wird meisten an der Qualität des Materials, aber auch an der Funktion eingespart. Meine Empfehlung, eine Preisspanne von 200 bis 600 Euro. Dies ist ein empfehlenswerter Preis, womit man auch vernünftig nähen kann. Nach oben sind natürlich keine grenzen gesetzt. Bis zur 1400 Euro kann der Preis steigen, dafür bekommt man mehr Bequemlichkeiten ( zum Beispiel leichteres Einfädeln, aber auch mehr Funktionalität).

Worauf solltest du vor dem Kauf einer Overlock Nähmaschine beachten

Du hast dich schlussendlich für ein Modell entschieden und willst es nun kaufen. Dann ist es ratsam vor dem Kauf die Preise zur vergleichen. Meist ist der Preis im Laden höher als bei einem Onlineshop. Deshalb habe ich persönlich fast all meine Nähmaschinen online bestellt. Natürlich sollte man darauf achten das der Shop auch seriös ist.

Will man sich eine gebrauchte Overlock Nähmaschine kaufen, ist es ratsam die Maschine Vorort zur testen. Gibt es keine Möglichkeit dies zur tuen, sollte man sich mit dem Käufer in Verbindung setzen, um ein paar Eckdaten der Maschine zu erfahren. Mein Tipp, bei hohen Summen PayPal als Zahlungsmittel benutzen. Da PayPal den Käuferschutz anbietet. Ich hatte bis jetzt nur gute Erfahrung mit dem Zahlungsmittel.